TTSG: Die Dritte kämpft und rettet einen Punkt

13. Januar, 2019 Tischtennis

00:05 Uhr, 8:8 Spiele, 38:30 Sätze, 666:620 Ballwechsel. So endete eines der längsten Spiele der letzten Jahre. Nach einem Marathonmatch gegen den TSV Lay 2 trennte man sich 8:8 Unentschieden und konnte trotz Punktverlust die Tabellenführung weiter ausbauen. Lange Zeit sah es allerdings eher nach einer Niederlage aus. Zum ersten Mal in dieser Saison ging man mit einem Rückstand aus den Doppeln in die Einzel. Dort lief es im ersten Durchgang weiterhin nicht rund, lediglich Jan Spitzley und André Schopp konnten punkten. Zwischenstand 3:6. Doch Kampfgeist hatte man bereits mehrfach diese Saison bewiesen. Nach Siegen durch Spitzley, Schwall, Schopp und Hörter sowie zwei knappen Niederlagen von Werner und Marchisello rettete man sich in das Schlussdoppel. Spitzley/Schwall behielten hier einen kühlen Kopf und führten die TTSG zum verdienten Punktgewinn. Allerdings merkte man den Akteuren an, dass Zufriedenheit anders aussieht. Sechs der acht an die TSV gegangenen Spiele wurden im Entscheidungssatz verloren und ein Sieg wäre problemlos möglich gewesen. Jetzt heißt es nach vorne schauen und nächste Woche gegen den direkten Verfolger Mülhofen wieder voll angreifen.

Weniger spannend ging es bei der ersten Herrenmannschaft zu, die ohne die Nummer Eins Jan Hillesheim, dafür aber mit Neuzugang Murat Nazli, nach Freilaubersheim reiste und mit 9:0 deutlich unterlegen war. In 2 Wochen will man mit der gesamten Truppe wieder richtig angreifen und versuchen Punkte im Abstiegskampf zu erkämpfen.

Die fünfte Mannschaft der TTSG darf einen 8:1 Sieg über den Vfl Waldbreitbach 2 feiern.

Gratulation vor allen Dingen an unseren Spieler Klaus Hörter, der am vergangenen Wochenende bei den RTTVR Einzelmeisterschaften der Senioren in der Klasse „Senioren Ü60“ den ersten Platz mit seinem Doppelpartner Gerd Hilgert gemacht hat!